Das wichtigste Kapital des Winzers ist der Boden. Die Gesunderhaltung und Pflege unserer Weinbergsböden ist zum einen die Grundvoraussetzung für die Erzeugung charaktervoller, ausdrucksstarker Weine, zum anderen aber auch eine Verpflichtung gegenüber der Natur und der Landschaft, die seit Jahrhunderten unsere Existenzgrundlage darstellt und die wir für nachkommende Generationen erhalten müssen.

Bei der Bearbeitung unserer Weinberge berücksichtigen wir die Richtlinien der kontrolliert umweltschonenden Wirtschaftsweise (KUW). Diese beinhaltet eine schonende Bodenbearbeitung, den Verzicht auf Herbizide, sowie den Einsatz organischer Dünger in Verbindung mit einer wechselseitigen Dauerbegrünung. Diese Kombination sorgt für eine sehr gute Boden-Humus- Versorgung und für den Erhalt der Bodenfruchtbarkeit.

Weitere Punkte sind der Verzicht auf Insektizide und ein reduzierter Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gemäß dem Grundsatz "Sowenig wie möglich, nicht öfter als erforderlich". Intensive Handarbeit zur Ertragsreduzierung und Gesunderhaltung der Trauben ermöglichen einen naturnahen Anbau. Die selbstauferlegte Begrenzung des Ertrags auf durchschnittlich 70 hl/ha verhindert ein Auslaugen der Böden,stärkt die Widerstandskraft der Reben gegen Schädlinge und ermöglicht die Erzeugung gehaltvoller und extraktreicher Weine.

Weingut Georg Naegele | Weinberge
Rebsorten
Lagen und Böden
Bewirtschaftung
Weingut Georg Naegele
WILLKOMMEN WEINGUT WEINBERG KELLER KONTAKT SHOP deutsch|english
Weingut Georg Naegele
Weingut Georg Naegele